2010-07-16

Wickeltischecke




wir haben jetzt endlich mal Platz geschaffen, um die "Babygeschichten" unterzubringen. ich wollte unbedingt eine wickelmöglichkeit, die nicht immer offen stehen muss und bei besuch auch mal hochgeklappt werden kann.

da wir noch immer 2 zimmer haben, haben wir uns da ganz minimalistisch orientiert und die Ecke mitsamt Aufbewahrung in das Raumkonzept integriert, was Farben und Formen angeht.ich finde, nichts ist schlimmer, als wenn der Raum in zwei teile zerfällt, und man, nur des Kindes wegen, auf einmal denkt, bunt werden zu müssen. (in den ersten Monaten unterscheiden die Kleinen eh nur grobe Kontraste-und die sind vorhanden)

Deswegen- Funktionalität rules ! Spielzeug gibt es später noch genug :-) und seien wir mal ehrlich, machen wir nicht immer mehr schnickschnack für uns als für die babies?
Anyone?

an die schubladen kommt man super ran, um klamotten rauszuholen, auch bei aufgeklapptem Wickeltisch.ich wollte mich nicht unnötigerweise immer bücken müssen, deswegen keine Türen in den Kommoden.diese sind übrigens neu bei IKEA erhältlich-STUVA.


P.S. ich hatte noch einen stormtrooper-sticker,der musste dann doch sein, weil so furchtbar passend ;-)

Keine Kommentare: